Schienenanbindung Terminal 3

Foto: Deutsche Bahn AG/Axel Hartmann

Das neue Terminal 3 im Süden des Frankfurter Flughafens soll im Jahr 2023 eröffnet werden und eine Kapazität für bis zu 21 Millionen Passagiere bieten. Damit die An- und Abreise zum neuen Terminal nicht nur über die vorhandenen Transportsysteme am Flughafen oder über das Straßennetz möglich ist, soll das Terminal 3 mit einer zweigleisigen Strecke an das Schienennetz angebunden werden. Zwischen den Bahnhöfen von Zeppelinheim und Walldorf (Hessen) wird daher eine zweigleisige Kurve inklusive eines Tunnelabschnitts für die neue Station unterhalb des Terminals gebaut. Eine entsprechende Vorsorgemaßnahme dazu ist bereits getroffen.

Damit wird das Terminal 3 über die S7 und den RE 70 (Frankfurt—Mannheim) direkt an den Frankfurter Hauptbahnhof angebunden und ist von Frankfurt aus in einer deutlich kürzeren Fahrtzeit als beispielsweise über den Regionalbahnhof (Flughafen) und das Flughafengelände erreichbar. Des Weiteren führt der Bau der neuen Station unter Terminal 3 zur Entlastung der nicht ausbaufähigen Station Flughafen Regionalbahnhof.

Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir erteilte im Januar 2020 den Projektauftrag. Im nächsten Schritt wird im Rahmen der Vorplanung der genaue Streckenverlauf der Anbindung bis voraussichtlich Ende 2022 geplant.

Die Schienenanbindung des Terminals 3 erfolgt in Abstimmung mit den Planungen zur Neubaustrecke Frankfurt—Mannheim und betrifft dort den Planfeststellungsabschnitt 1 (Zeppelinheim—Weiterstadt) südlich des Bahnhofes Zeppelinheim.

„Mit der Schienenanbindung zum neuen Terminal 3 schaffen wir eine schnelle und direkte Verbindung zum Frankfurter Hauptbahnhof. Für die vielen Fahrgäste bedeutet das: Kein umständliches Umsteigen am vollen Flughafen Regionalbahnhof, sondern entspanntes Ankommen direkt am richtigen Terminal.“

 
Marko Asseng
Projektleiter DB Netz AG
(Foto: Deutsche Bahn AG/Uli Planz)
Mehr Schnelligkeit

Kürzere Reisezeiten gegenüber einer Anreise mit dem Bus oder die vorhandenen Bahnhöfe von Terminal 1

Entfall von Umsteigevorgängen an den Bahnhöfen von Terminal 1

Direkte Anbindung an den Frankfurter Hauptbahnhof

Mehr Verbindungen

15-Minuten-Takt mit der S-Bahn-Linie S7 von Frankfurt Hbf zu Terminal 3

Stündliche Verbindung mit RE-Linie 70 (Frankfurt—Mannheim)

Mehr Komfort

Moderner, barrierefreier Neubau der Station Frankfurt Flughafen Terminal 3

  •   Projektstart
  •   Festlegung des Streckenverlauf
  •   Beginn des Planfeststellungsverfahrens