Elektronisches Stellwerk Tunnelstammstrecke Frankfurt

Foto: RMV/Jana Kay

Der Frankfurter Tunnel ist einer der meistbefahrenen Streckenabschnitte im deutschen S-Bahn-Netz. Die über sechs Kilometer lange Strecke mit sieben Stationen wird von acht S-Bahn-Linien befahren. Stündlich verkehren hier zu Spitzenzeiten in jede Richtung 24 S-Bahn-Züge.

Das vorhandene Stellwerk aus dem Jahr 1978 war nicht mehr zukunftsfähig. Um sicherzustellen, dass der S-Bahn-Verkehr in Frankfurt auch weiterhin zuverlässig und ohne Einschränkungen betrieben werden kann, wurde die Anlage bis zum Sommer 2018 durch ein neues Elektronisches Stellwerk (ESTW) ersetzt.

Der Bauablauf ist eine große Herausforderung, denn wir können nur dann im Tunnel arbeiten, wenn die Strecken gesperrt sind und keine Züge mehr fahren. Dann arbeiten wir uns Kilometer für Kilometer vor, verlegen Kabel und erneuern Signale.

 
Matthias Körner
Projektleiter DB Netz AG
(Foto: Deutsche Bahn AG/Uli Planz)
Mehr Kapazität

Sicherstellung der langfristigen Leistungsfähigkeit durch moderne Stellwerkstechnik.

  •   Baubeginn
  •   Inbetriebnahme